Atelier Apitz
Atelier  Apitz

                         Die "19 Stühle" im Atelier Apitz

Wir möchten unser Kunstverständnis und unsere Lebensfreude teilen und mit gleichgesinnten und ähnlich interessierten Menschen schöne und besondere Momente des Lebens genießen. Uns begegnen, uns austauschen, uns gemeinsam erfreuen.

So werden wir einige Male im Jahr verschiedene Veranstaltungen anbieten, die rundum die Sinne anregen - künstlerisch, kunsthandwerklich und vielleicht auch kulinarisch.

 

Melden Sie sich bitte  über unser Kontaktformular zum Newsletter mit Informationen

für unsere folgenden Veranstaltung an . Bis gleich !

 

- Keine festen Öffnungszeiten 

- Anmeldung telefonisch oder per Kontaktformular 

- privat initiiert und finanziert

- Eintritt frei

 

Wie bedanken uns bei allen Künstlern, Helfern, Freunden und Förderern !

 

Bitte benutzen Sie das Kontaktformular am Fuße der Seite !

 

Ein wunderbarer Treffpunkt vor unseren Veranstaltungen ist unsere "WunderBar"

schauen Sie sich um.....WunderBar

Bruno F. Apitz liest  aus "Es ist nur eine Phase,Hase!" 

24.11.2018 "Johnny Cash"

19.05.2018  "Zwei große Entertainer in Senzig"

30.09.2017 Lesung - mit dem Schauspieler Peer Uwe Teska

30.06.2017 mit  Karl Dall und dem " Versuch einer Lesung"

04.02.2017      KALEVALA      ein finnisches Nationalepos

3. Glühweinnacht mit Diana Urbank und Bruno F. Apitz    12.12.2016

Lesung mit dem Schauspieler Harald Maack

Eine besinnliche Glühweihnacht 2 -                                                                                                             mit R.Müller-Schäfer und dem Weihnachtsmann !

Unsere kleinen Gäste während der 17.00 Uhr Veranstaltung.

Lesung mit Minh Khai Phan Thi

Ein wunderbarer Abend mit meiner charmanten Kollegin -

der bekannten VIVA - Moderatorin und Schauspielerin

Minh Khai Phan Thi

 

Das Gefühl anders zu sein, ist Minh Khai Phan Thi sehr vertraut. Sie fühlt sich als Deutsche, in Darmstadt geboren und muss dennoch ständig erklären, warum sie so gut deutsch spricht. Mit unwiderstehlicher Lebendigkeit stellt sie sich den Herausfoderungen,die der Deutsch-Vietnamesin im Alltag der Medienwelt widerfahren und ist erfolgreich. Doch dann bricht sie alle Brücken ab und reist nach Vietnam, um herauszufindne, was es heisst eine Vietnamesin zu sein. 

 

Sie las aus ihrem Buch

"Zu Hause sein: Mein Leben in Deutschland und Vietnam" (hier klicken)

Ein Artikel über Minh Khai im STERN (hier klicken)

Ein Artikel über Minh Khai Phan Thi und Bruno F.Apitz (hier klicken)

 

Eine "Weinlese - Stunde"

Unsere Weinlesestunde war ein wahrer Genuss !

Am Samstag, dem 27.9.2014 wurde unser Ideenreich „19 Stühle“ zum literarischen Weinkeller.

YVONNE GOSSOW verlegte an diesem Abend ihre Senziger „Weinlaube“ in unser Ideenreich.

Man probierte wunderbare Weine und es gab Geschichten & Gedichte rund um den Wein. 

 

Bilder der Veranstaltung vom 06.09.2014

Ovid,  Ars Amatoria

 

Und wieder ein großartiger Abend!

 

Ars Amatoria - Der älteste Ratgeber in Sachen Liebeskunst, von einem Dichter verfasst, der sich darin bestens auskannte- Ovid.

 

JÖRG SCHÄFER las diese nicht ganz ernst gemeinten Ratschläge für sie und ihn, die auch heute noch erfolgreich sein können.  

 

CHRISTIANE SCHEETZ spielte großartig auf einem rekonstruierten Cembalo des frühen 17. Jh. in dieser Beratungsstunde mit barocker Musik italienischer Meister.

Bilder vom 21. Juni 2014      (K)eine Lesung - gegen die WM !

 

Eine Lesung mit dem Theaterschauspieler Reinhard Scheunemann

Ludwig Thoma  1867 - 1921 

„Käsebiers Italienreise"

„Ich sitze bis zum Hals in Arbeit, und italienische Reisebriefe einer Berliner Snobfamilie, die ich für den Simplicissimus versprochen habe, müssen in den nächsten Tagen fertig werden." So schrieb Ludwig Thoma 1914 in einem Brief. fertig wurde dann „Käsebier ́s Italienreise", die äußerst komisch all das schildert, was dem Touristen im Ausland widerfährt, wenn er ohne Ahnung, doch voller Schwärmerei, nur mit dem Baedeker bewaffnet, fremde Länder für sich vereinnahmt. Ludwig Thoma hat hier ein großartiges Kabinettstück zu Papier gebracht. Dem eingefleischten Bayern ist es sehr gut gelungen den typischen Berliner zu schildern und, ohne ihn bloß zu stellen, auf den Punkt genau zu beschreiben.

Tag "Offenes Atelier 2014" 3.u.4. Mai 2014                                                                                                Ein privates Fotoprojekt von Stefan Anker (Redakteur bei der WELT)                                              über den Tag "Offenes Atelier 2014" in KW (Brandenburg)

Einige Eindrücke vom 08.03.2014

 

Es war ein zauberhafter Abend mit dem

Film und Fernsehschauspieler Hans Hohlbein 

 

Hans Hohlbein las von

Hermann Harry Schmitz

 aus "Buch der Katastrophen"

 ".....HHS fällt als urkomischer Erzähler grotesker Geschichten auf. Er wird ein gern gesehener Gast der "Gesellschaft", man lädt ihn ein und wartet nur darauf bis er das Wort ergreift und wie aus dem Stehgreif seine Geschichten erzählt. Auf Theaterfesten, Wohltätigkeitsveranstaltungen und Bällen ist er ein gefragter Conferencier..."

Glühweinacht am 14.12. und 15.12.2013 mit den Schauspielern Diana Urbank und Bruno F. Apitz

Lesung mit der Schauspielerin  Kerstin Reimann 16.11.2013

Impressionen unserer Eröffnungsveranstaltung

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular für 19 Stühle

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.